Die sanfte Art des Faceliftings

Häufige Fragen

  • 1. Wie funktioniert ein Fadenlifting?

    Beim Fadenlifting werden speziell entwickelte Medizinfäden unter die Haut eingebracht. Dort straffen sie das Gewebe und glätten Falten. Der Clou dabei: Die innovativen Fäden animieren auch die körpereigene Neuproduktion von Kollagen.

  • 2. Kann es zu Unverträglichkeiten gegen die Fäden kommen?

    Bei einem Fadenlifting mit selbstauflösenden Fäden sind Unverträglichkeiten nahezu ausgeschlossen. Die Fäden bestehen aus biokompatiblen Materialien, die medizinisch erprobt sind und vom Körper vollständig abgebaut werden.

  • 3. Ist ein Fadenlifting schmerzhaft?

    Mit einer lokalen Betäubung an den Eintrittspunkten – also dort, wo mit den Nadeln unter die Haut gegangen wird – kann weitgehende Schmerzfreiheit erreicht werden. Da das Fettgewebe unter der Haut keine Schmerzfasern besitzt, reicht die Betäubung an diesen Eintrittspunkten völlig aus.

  • 4. Sieht man die Fäden unter der Haut von außen?

    Bei einer professionell durchgeführten Behandlung sind die Fäden äußerlich vollkommen unsichtbar.

  • 5. Wie lange hält das Fadenlifting?

    Je nach Anzahl und Art der verwendeten Fäden hält der Lifting-Effekt 1 bis 3 Jahre an. Die Fäden werden zwar bereits nach etwa 18 Monaten vom Körper abgebaut, durch die verstärkte Kollagenbildung entsteht jedoch zeitgleich ein natürliches Stützgerüst. Auf diese Weise wird die Wirkungsdauer des Liftings nochmals verlängert.

  • 6. Wie teuer ist ein Fadenlifting?

    Für ein 90-minütiges Fadenlifting Silhouette zahlen Sie bei FineSkin CHF 1500.

Termin

Behandlungsempfehlungen

Beauty Secrets

Jetzt Beauty Secrets abonnieren und monatlich eine Behandlung im Wert von bis zu CHF 500 gewinnen.

20%Gutschein