Hautprobleme

Dehnungsstreifen

Dehnungsstreifen sind ein Zeichen, dass unsere Haut eine Menge ausgehalten hat. Fast jeder hat sie, und sie sind gesundheitlich harmlos.

Dehnungsstreifen: Wenn die Haut viel ausgehalten hat

Sind Dehnungsstreifen bzw. Schwangerschaftsstreifen eine Auszeichnung, die keiner braucht? Sie zählen jedenfalls nicht gerade zu den optischen Reizen, die schöne Haut zu bieten hat. Doch Gott sei Dank sind sie harmlos und völlig normal. Fast jeder Mensch hat sie irgendwo am Körper. Letztlich sind Dehnungsstreifen eine Erinnerung daran, dass unsere Haut einiges ausgehalten hat, dass unser Körper gewachsen ist – und dabei nicht selten so grossartige Wunder wie eine Schwangerschaft vollbracht hat. Lesen Sie, was Sie gegen Schwangerschaftsstreifen tun können und welche Behandlungen gegen störende Dehnungsstreifen von unseren Fachärzten für Dermatologie empfohlen werden.

Ursachen: Wie und warum entstehen Schwangerschaftsstreifen?

Dehnungsstreifen sind die Folgeerscheinung einer längeren Überdehnung der Haut, etwa durch eine Schwangerschaft. Auch eine aussergewöhnlich starke Belastung des Hautgewebes kann zu Dehnungsstreifen führen: Wenn die elastischen Fasern des Bindegewebes zu sehr strapaziert werden, kommen sie schliesslich durch kleinere Faserrisse zu Schaden. Das ist durchaus auch bei starkem Muskelzuwachs in zu kurzer Zeit möglich.

Dehnungsstreifen entstehen nicht nur bei Schwangerschaften – auch starker Muskelzuwachs in kurzer Zeit kann dazu führen.

Des Weiteren können Dehnungsstreifen in hormonellen Veränderungen begründet sein. Besonders anfällig dafür sind Frauen mit besonders zarter, fein strukturierter Haut und weicherem Bindegewebe.

Generell aber können Dehnungsstreifen jederzeit, auch ohne Schwangerschaft, auftreten – unabhängig von Alter und Geschlecht.

Symptome: Woran erkenne ich Dehnungsstreifen?

Die so genannten Dehnungsrisse entstehen in den Kollagen- und Elastinfasern unmittelbar unter der Haut. Daher sind Dehnungsstreifen in der Regel als blau oder rot schimmernde Farbstreifen zu sehen, je nachdem, in welcher Färbung die Blutgefässe durch die Haut durchscheinen. Im weiteren Verlauf nehmen die dann schon etwas älteren Dehnungsstreifen eine hellere, fast weissliche Färbung an.

Massnahmen: Wie kann ich Dehnungsstreifen vorbeugen?

Dehnungsstreifen zu bekämpfen ist eine eher langfristige Angelegenheit, die Kontinuität und Geduld erfordert – und fachspezifische Kenntnisse sowie modernste apparative Kosmetik in der Dermatologie. Der einfachste Weg ist sicher, sie nach Möglichkeit gar nicht erst entstehen zu lassen. Und Möglichkeiten, dies zu verhindern, gibt es in der Tat einige.

Am erfolgreichsten zur Vorbeugung von Dehnungsstreifen ist ein gesunder und aktiver Lebensstil.

Zu den erfolgreichsten und angenehmsten Massnahmen zählen ein gesunder Lebensstil, allem voran durch eine gesunde Ernährung, häufiges Trinken und viel Bewegung an der frischen Luft. Ausserdem wirken sich eine Reihe von Gewohnheiten wohltuend auf Durchblutung und Elastizität des Bindegewebes und der Haut aus. Dazu gehören sportliche Aktivitäten, verschiedene Formen der Hautmassage, aber zum Beispiel auch das heiss-kalte Wechselduschen. Wie sehr diese und andere Massnahmen letztlich zum Erfolg führen, steht selbstverständlich in enger Abhängigkeit zur individuellen körperlichen Konstitution.

Behandlungen: Was kann ich gegen Schwangerschaftsstreifen tun?

Ergänzend zur Vorbeugung empfehlen wir die Verwendung von nährstoffreichen Pflegelotionen und Hautcremes. Insbesondere hochwertige Hautpflegemittel mit gewebeunterstützenden Wirkstoffen und Bestandteilen wie Kollagen, Elastin und Hyaluron können die Geschmeidigkeit der Haut und das Dehnungsvermögen des Unterhautgewebes in vielen Fällen fördern und steigern.

In der modernen Kosmetik, insbesondere im Bereich der Medical Esthetic, stehen zudem eine Reihe von Behandlungsmethoden und Technologien zur Verfügung, mit denen wir die Sichtbarkeit von Dehnungsstreifen deutlich reduzieren können. Obwohl sich Dehnungsstreifen nicht immer vollständig «wegzaubern» lassen, definieren unsere Fachärzte für Dermatologie und Ästhetik für jeden Patienten die bestmögliche Therapie.

Zu unseren Erfolgstherapien gegen Dehnungsstreifen zählen u.a. apparative Kosmetikbehandlungen mittels LasertechnologieUltraschalltechnologie und die innovative Vakuum-Massagetechnologie. Welche der Behandlungen die für Sie effektivste Methode ist, um frische oder bereist ältere Dehnungsstreifen zu behandeln, orientiert sich an der individuellen Struktur Ihrer Haut und Ihres Bindegewebes. Eine tiefgehende Hautanalyse mit Hilfe der Observer-Technologie kann darüber bereits erste wertvolle Erkenntnisse liefern. Wir beraten Sie gern.

Dehnungsstreifen

Kosmetische Behandlungsempfehlungen

Mit Icoone Laser Body erleben Sie ein wohltuendes Körpergefühl.

ICOONE Laser Body

Wellness-Training für Körper und Haut
weiterlesen...
Jetzt Anmelden

FineSkin Newsletter

Fineskin wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates und Marketing-Informationen zu übermitteln. Bitte lassen Sie uns wissen, auf welche Art und Weise Sie von uns hören möchten:

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Top