Hautprobleme

Trockene Haut

Trockene Haut

Trockene Haut: Was hilft gegen gespannte und spröde Haut?

Trockene Haut ist eine der häufigsten Hautbilder, die uns in der Dermatologie begegnen. Dabei können die Erscheinungsbilder und Ursachen trockener Haut sehr unterschiedlicher Natur sein. Im Gesicht etwa äussert sie sich anders als an Händen. In der Regel ist die Ursache eine biologische Störung der Feuchtigkeitsbarriere der Haut: Gibt sie zu viel Wasser nach aussen ab, trocknet die Haut aus. Lesen Sie hier, was Sie dagegen tun können.

Trockene Haut bemerken wir meist zuerst daran, dass die Haut sich gespannt und spröde anfühlt. Auch leicht gerötete Hautpartien und feine Risse sind Indikatoren. Besonders häufig betroffen sind Hände, Füsse und Gesicht, etwa die Wangen und das Kinn. Auch die Haut an Ellenbogen und Unterarmen sowie an Schienbeinen und Unterschenkeln kann zu trocken sein. Hier ist sie meist rau und zeigt sich schuppig oder beginnt zu jucken. Extrem trockene Haut reagiert zudem empfindlich auf Kälte und Wärme und kann sogar Hautekzeme bilden.

Ursachen trockener Haut

Die Ursachen liegen oft im Unterschied zwischen Umwelteinflüssen und körperlicher Widerstandsfähigkeit. Extreme Einflussfaktoren wie längere Hitze, hohe UV-Einstrahlung und auch extreme Kälte hinterlassen auf der Haut nun mal ihre Spuren. Sind die natürlichen Regulationsprozesse der Haut gestört, mangelt es ihr meist an Fett und Feuchtigkeit. Die Oberhaut zeigt sich dann rau und spröde, mitunter rissig.

Weitere mögliche Ursachen für trockene Haut sind übermässiger Konsum von Tabak und Alkohol sowie eine grundlegend mangelhafte Ernährung – z.B. durch zu wenig Wasser- bzw. Flüssigkeitsaufnahme, zu wenig Vitamine und zu wenig Mineralstoffe.

Darüber hinaus kann trockene Haut genetisch bedingt oder im höheren Alter der Haut begründet sein. Das ist nicht ungewöhnlich, da die Haut mit fortschreitendem Alter zunehmend an Elastizität und Feuchtigkeit verliert.

Was hilft gegen trockene Haut?

Wohldosierte Pflegebehandlungen sind für trockene Hautpartien besonders wichtig. Hochwertige, nährstoffreiche Cremes mit natürlichen Essenzen tun spürbar gut. Im Idealfall enthalten sie Feuchtigkeit bindende Wirkstoffe und lassen auch sehr trockene Haut schon bald wieder geschmeidig und vital aussehen.

Ergänzend dazu ist es in der Regel vorteilhaft, wenn die Haut von extremen Einflüssen verschont bleibt. Nach Möglichkeit vermeiden sollte man z.B. im Sommer eine starke UV-Einstrahlung über längere Zeit. Im Winter wiederum kann sich zu trockene Heizungsluft auf Dauer negativ auf die Haut auswirken. Auch zu häufiges Duschen oder Baden (insbesondere zu heiss und zu lange) und minderwertige Hautpflegeprodukte sind nicht gut für die Haut.

Faustregel: Im Frühjahr und Sommer sollte trockene Haut eher mit Feuchtigkeit versorgt werden, im Herbst und Winter zusätzlich mit fettenden Inhaltsstoffen.

Zudem empfehlen wir, Make-up und Kosmetikprodukte besonders sorgfältig auszuwählen und auf die Haut abzustimmen. Unsere Dermatologen beraten Sie gern.

Trockene Haut im Alter

Ältere Menschen leiden besonders häufig unter trockener Haut. Die Erklärung ist recht einfach: Mit zunehmendem Alter sinkt der Feuchtigkeitsgehalt der Haut, und die Schweissdrüsen bilden weniger Schweiss, sodass die Haut im Alter zunehmend stärker von innen austrocknet. Hauptsächliche Ursache für trockene Haut im Alter ist eine nur noch eingeschränkte Talgproduktion. Zudem gelingt es der Dermis (Lederhaut) nicht mehr so gut, eigenes Kollagen, Elastin und Hyaluron zu produzieren.

Hinzu kommt, dass die Regenerationsfähigkeit älterer Haut mit fortschreitendem Alter weiter abnimmt. Das hat zur Folge, dass sie intensiver mit wertvollen Wirkstoffen versorgt werden sollte. Kommt man diesem wachsenden Pflegebedarf der Haut nicht nach, kommt es im Alter vermehrt zu juckenden, rauen und leicht einreissenden Hautpartien.

Ursachen im Alter

  • Die mittlere Hautschicht (Lederhaut) produziert weniger Hyaluronsäure und ist in der Folge weniger gut in der Lage, Feuchtigkeitsverluste auszugleichen und ihren Feuchtigkeitshaushalt zu regulieren.
  • Die Talgdrüsen in der Lederhaut produzieren nicht mehr so viel eigene Hautfette, sodass das Hautgewebe mit dem Älterwerden an natürlicher Geschmeidigkeit verliert.
  • Auch die körpereigene Bildung von Elastin und Kollagen lässt mit dem Alter nach, sodass die Haut spürbar an Elastizität verliert und eher zur Trockenheit neigt.

Fazit: Um trockene Haut im Alter dermatologisch richtig zu behandeln und möglichen Schäden vorzubeugen, ist eine nährstoffreiche Hautpflege essenziell. Vor allem Feuchtigkeit und Fette sind unverzichtbar. Wir beraten Sie gern.

Trockene Haut

Kosmetische Behandlungsempfehlungen

Die Observer-Hautanalyse zeigt, wie gesund Ihre Haut ist.

Observer-Hautanalyse

Die Haut bis in die Tiefe durchleuchten
weiterlesen...
HydraFacial ist effektiv und eignet sich für jeden Hauttyp.

HydraFacial

Porentief reine Haut
weiterlesen...
Strahlendes Aussehen in Minuten mit Fire & Ice von IS Clinical.

IS Clinical Fire & Ice

Hollywood-Facial mit Glanzeffekt
weiterlesen...
Jetzt Anmelden

Beauty Secrets

Abonnieren Sie kostenlos unsere Beauty Secrets und profitieren von exklusiven Vorteilen. Das erwartet Sie:

  • Gutscheine
  • Exklusive Angebote
  • Einladungen zu exklusiven Events
  • Beauty Tips
  • Aktuelle Beauty Trends
  • Und vieles mehr...

Fineskin wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates und Marketing-Informationen zu übermitteln. Bitte lassen Sie uns wissen, auf welche Art und Weise Sie von uns hören möchten:

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Top