fbpx

Ästhetische Chirurgie

Gynäkomastie – Ursachen und Behandlungsmethoden

Thu, 07.10.2021 | Lesezeit: 5 Minuten

Kein Körperteil bringt so viel Selbstbewusstsein oder Verunsicherung mit sich wie die Brust und das gilt nicht nur für Frauen, sondern auch für den Mann. Ein nicht allzu seltenes Phänomen der auffällig ausgeprägten Brust bei Männern ist die Gynäkomastie. Das Schönheitsinstitut FineSkin verrät Ihnen in diesem Blogpost alle wichtigen Informationen zum Thema Männerbrust, inklusive möglicher Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.

Was ist Gynäkomastie?

Unter Gynäkomastie versteht man eine gutartige Vergrösserung der Brustdrüsen beim Mann. Diese bewirkt eine Verstärkung der Brust, die entweder einseitig oder beidseitig erfolgt. Eine Männerbrust bringt in den meisten Fällen keine Schmerzen mit sich, häufiger jedoch Verunsicherung und körperliche Unzufriedenheit des Betroffenen.

Was sind die Ursachen für Gynäkomastie?

Grundsätzlich ist Gynäkomastie in jedem Alter möglich und kann verschiedene Ursachen haben. Diese werden in physiologische und pathologische Ursachen unterteilt.

Physiologische Ursachen

Das physiologische, also nicht krankhafte Auftreten einer Männerbrust kann in folgenden Fällen auftreten­:

  • Direkt nach der Geburt: Neugeborenes mit verstärkter Brustdrüse
  • Während der Pubertät: Temporäre Verstärkung der Brustdrüse
  • Im Alter: Einlagerung von Fettgewebe in der Brust

Pathologische Ursachen

Zu den pathologischen, also krankhaften Ursachen für Männerbusen zählen:

  • Organerkrankungen, die dazu führen, dass der Körper mehr Fettgewebe im Brustbereich einlagert
  • Fehlplatzierte Brustdrüse, die durch Wachstum zur Brustvergrösserung führt
  • Medikamenteneinnahme
  • Hormonelle Störungen
  • Gutartige Tumore

Unverzichtbar für das Krankheitsbild der «echten» Gynäkomastie ist jedoch ein Brustdrüsenanteil beziehungsweise Brustdrüsenkörper unterhalb der Brustwarze. Bedeutet: Der Männerbusen besteht teils aus Fett und teils aus Brustdrüsengewebe.

Beinhaltet die Männerbrust ausschliesslich Fettgewebe, ist von einer Fettbrust, also «Pseudogynäkomastie», die Rede.

Schweregrade der Gynäkomastie

Bei der Diagnostik steht an erster Stelle das Abtasten der Brust durch einen Arzt. Dieser kann auf diese Weise feststellen, ob die Männerbrust ausschliesslich aus Fett besteht oder auch Brustdrüsengewebe beinhaltet. Bei nicht eindeutiger Klassifizierung kann zusätzlich ein Ultraschall, Röntgen oder MRT zur Hilfe genutzt werden.

Wird von einer «echten» Gynäkomastie ausgegangen, kann die Schwere der Erkrankung auf zwei Ebenen in verschiedene Schweregrade klassifiziert werden:

  • Wie sehr sieht die Brust nach einer femininen Brust aus?
  • Wie viel von der Brustdrüse kann ertastet werden?

Wie lässt sich eine Männerbrust behandeln?

Bevor es an die Behandlung der Gynäkomastie geht, steht die Ermittlung der Ursache aus. Ausgehend davon kann eine passende Therapie aufgestellt und durchgeführt werden:

  • Reduktion von Fettgewebe durch Fettabsaugung bei Pseudogynäkomastie
  • Behandlung der auslösenden Grunderkrankung bei Pseudogynäkomastie
  • Chirurgische Entfernung des Brustdrüsengewebes

Chirurgische Entfernung der Brustdrüse

Kann das Vorhandensein der Brustdrüse mit Sicherheit bestätigt werden, bietet sich nur eine Männerbrust-OP als Behandlung an. Der zusätzliche Brustdrüsenkörper kann nur durch einen chirurgischen Eingriff entfernt werden. Dabei handelt es sich um ein recht simples Prozedere:
Die Brustdrüse wird durch einen kleinen Randschnitt entlang der Brustwarze entfernt. Je nach Schweregrad kann noch zusätzlich Fett abgesaugt und so die Brust neu geformt werden, bevor der Einschnitt wieder verschlossen wird.

Bei dieser Art von Brustverkleinerung handelt es sich in der Regel um einen ambulanten Eingriff. Das bedeutet: Sie können noch am gleichen Tag wieder nach Hause. Am nächsten Tag erfolgt dann die erste umfangreiche Nachkontrolle. Nach ca. 14 Tagen können die Fäden entfernt werden und nach durchschnittlich 6 Wochen lassen Sie alle Einschränkungen hinter sich und können Ihr neues Ich in vollen Zügen geniessen.

FineSkin – Ihre Experten für Hautästhetik und Schönheitsoperationen

Lassen Sie sich durch einen Spezialisten für Gynäkomastie von FineSkin beraten, damit nach detaillierter Diagnostik eine individuelle und effiziente Lösung für die gewünschte Behandlung ausgearbeitet werden kann.

Damit die Behandlung Ihrer Gynäkomastie reibungslos vonstattengeht, werden Sie ausschliesslich von unseren renommierten Ärzten behandelt, welche über ausgesprochene Kompetenz für Ästhetik, körperliche Eleganz, medizinisches Fachwissen und bestmögliche Behandlungsoptionen verfügen.

Unser kompetentes Team für Schönheitschirurgie und ästhetische Dermatologie aus Ärzten und Fachexperten bringt jahrelange Erfahrung mit und sorgt dafür, dass Sie sich auf Ihrem Weg zu mehr Wohlbefinden bestmöglich aufgehoben fühlen.

Insgesamt finden Sie FineSkin an sechs verschiedenen Standorten in und rund um Zürich. Das liebevoll abgestimmte Ambiente macht unsere Schönheitsinstitute zu wahren Oasen der Ruhe und einem beliebten Ort für wohltuende Auszeiten. Um unseren Fachärzten die bestmögliche Ausstattung und modernste Medizintechnik für einen operativen Eingriff zur Verfügung zu stellen, arbeiten wir zusätzlich mit führenden Spezialkliniken zusammen. Sie profitieren von den neusten Technologien und einem erstklassigen Hotellerie-Service vor und nach Ihrer Behandlung.


Sie haben offene Fragen zu einer unserer Schönheitsbehandlungen? Wir freuen uns von Ihnen zu hören und stehen Ihnen bei Fragen zu den Themen ästhetische Chirurgie, ästhetische Dermatologie, medizinische Kosmetik fürs Gesicht und medizinische Kosmetik für den Körper jederzeit zur Verfügung.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin beim Schönheitsinstitut FineSkin!

Jetzt Anmelden

Beauty Secrets

Abonnieren Sie kostenlos unsere Beauty Secrets und profitieren von exklusiven Vorteilen. Das erwartet Sie:

  • Gutscheine
  • Exklusive Angebote
  • Einladungen zu exklusiven Events
  • Beauty Tips
  • Aktuelle Beauty Trends
  • Und vieles mehr...

Bitte lassen Sie uns wissen, auf welche Art und Weise Sie von uns hören möchten: